Lieder auf Banz - Logo
Bar
  • Programm 2019

Willkommen auf der Klosterwiese

Die "Lieder auf Banz" finden jährlich am ersten Juliwochenende statt. Da an beiden Abenden das gleiche Programm stattfindet, haben Sie die Wahl, ob Sie die Lieder am Freitag oder Samstag besuchen möchten.

Das erlesene Programm ist auch in diesem Jahr wieder voller bekannter und herausragender Künstler. Angefangen bei Wolfgang Ambros und Roger Stein, denen die Bühne auf der Klosterwiese bereits bekannt ist, freuen wir uns auch auf die "Banz-Neulinge". Wie schon in den beiden Vorjahren werden außerdem die drei Gewinner des Nachwuchsförderpreises der Hanns-Seidel-Stiftung das Hauptprogramm der "Lieder auf Banz" bereichern. Die a-capella-Band Viva Voce übernimmt nun schon zum dritten Mal die Moderation der Lieder auf Banz. Seitens der Veranstalter war das Publikumsvoting für die Jungs überwältigend. "Viva Voce gehören mittlerweile einfach zu den Liedern auf Banz".

  • Einlass auf das Festivalgelände jeweils um 17:00 Uhr
  • Beginn der Abendveranstaltung jeweils um 19:00 Uhr

Moderation: Viva Voce

Moderation: Viva Voce

VIVA VOCE ist auch 2019 Gastgeber beim traditionellen Liedermacher-Festival auf der Wiese vor Kloster Banz. Die fünf Sänger aus dem fränkischen Ansbach werden am 5. und 6. Juli 2019 wieder als Moderatoren durch den Abend führen.

Seit 20 Jahren begeistern VIVA VOCE weltweit mit ihren A-cappella-Songs – und ohne das Liedermacherfestival wären sie sicher nicht das, was sie heute sind: eine charismatische bühnenerfahrene Band, die nach tausenden Konzerten und einem Dutzend CDs immer wieder und immer noch mit der gleichen Freude an der Stimme auf die Klosterwiese zurückkehrt. Was ist das erste Bild, das ihnen beim Thema „Lieder auf Banz“ in den Sinn kommt?

„Wenn das Stichwort „Lieder auf Banz fällt, denke ich sofort an das Kloster, die Atmosphäre auf der Wiese und viele Freundschaften, die dort oben ihren Anfang genommen haben. Ich freue mich jedes Jahr wieder auf die vielen wunderbaren Kollegen, die ich wieder treffe und dort neu kennenlerne.“ - Heiko Benjes, Bass

„Die Klosterwiese und das herrliche Flair mit dem Kloster im Hintergrund.
Aber auch daran, dass „Banz" im Jahr 2004 unser erster großer Auftritt war und wen wir bei diesem Festival schon alles kennenlernen durften: Reinhard Mey, Bodo Wartke, Konstantin Wecker, Heinz Rudolf Kunze und so viele andere bewundernswerte Kollegen.“ - David Luger, Tenor

„Lustige labyrinthische Verwirrspiele hinter den Kulissen: die Gänge im Kloster sind sehr lang und es gibt nur einen Ausgang der meistens ein ganzes Stück vom Zimmer weg ist. Da muss man sich Wege schnell merken - oder schnell laufen.“ – Matthias, Bariton

Als Sänger können die fünf in dieses Liedermacherumfeld besondere Songs aus ihrem Repertoire mitbringen, für die im normalen Konzert-Repertoire nicht immer Platz ist. Seit 2016 ist ihre Hauptaufgabe aber die der Gastgeber und Moderatoren des Abends. Wie ist das so, auf einmal aus der gewohnten Sänger-Rolle in die des Moderatoren zu schlüpfen?

„Das Moderieren vor so einer Kulisse (und nicht zu vergessen so einem Publikum) wie auf Banz hat etwas sehr Exklusives. Es ist ein unglaubliches Privileg, Moderator dieses einzigartigen Festivals zu sein. Und darüber hinaus darf ich an dem Abend ja auch noch das tun, was ich am liebsten mache: Singen.“ - Heiko

„Ich moderiere wahnsinnig gerne auf Banz – muss aber immer aufpassen, dass ich beim Reden nicht über meine spitze Zunge stolpere.“ - Basti Hupfer, Tenor

„Bei schönem Wetter fühlt es sich an, als würden wir ein wie ein riesiges Picknick unter freiem Himmel moderieren. Man hat stets ein gut gelauntes Publikum vor sich und diese entspannte Atmosphäre im Publikum überträgt sich auf die Bühne beziehungsweise den Künstler.“ - David

Auf der Klosterwiese vor Banz liegen viele Meilensteine der langen Karriere der fünf Sänger. Von Nachwuchspreisträgern über musikalische Gäste im Hauptprogramm bis hin zu den offiziellen Gastgebern und Moderatoren des Abends waren die fünf in jeder Funktion vertreten; immer wieder führte ihre a-cappella-Reise die Band hierher zurück. Welche Momente haben sie besonders beeindruckt?

„Diese letzten Abende sind wundervoll, wenn der Druck bei allen Beteiligten abfällt und man gemeinsam nach diesem riesen Event anstoßen und ausgelassen lacht unter dem warmen Sommernachtshimmel auf der Wiese und es jedem egal ist ob man auf, neben oder hinter der Bühne Stand. Das ganze Team ist da eine große und großartige “Banz- Familie“. Und das schweißt zusammen.“ - Basti

„Meine liebste Erinnerung an Banz ist eine spontane Jam-Session im Catering-Zelt mit Bodo Wartke, seiner Schönen Guten A-Band und allen Musikerkollegen, die Lust hatten und nach und nach ihre Instrumente dazu geholt haben. Es ging wohl bis nach drei Uhr in der Früh, wohlgemerkt, am Freitag, wo eigentlich alle zeitig ins Bett wollten wegen des Konzerts am nächsten Tag.“ - Heiko

„Mein schönster Momen auf Banz – das ist schwer. Vielleicht der kurze Auftritt mit Sebastian Krumbiegl bei dem Lied „Mein Fahrrad“. Und generell, das Publikum zu beobachten, während es sich zum Beispiel "Sage Nein" von Konstantin Wecker anhört. Dieser Anblick war schon immer fantastisch, außergewöhnlich und atemberaubend. Wenn man diese tiefe Verbundenheit zwischen Musikern und Publikum miterlebt, ist das wirklich unbeschreiblich. Das ist Banz.“ - Jörg

„Auf der Wiese chillen und zuhören - hier habe ich schon ganz besondere Bekanntschaften gemacht.“ - Matthias

„Es gibt viele! Vielleicht als ich mich 2017 mit Sebastian Krumbiegel von den Prinzen am letzten Abend bis weit in den Morgen hinein über die Herausforderungen des Musikerlebens auch abseits der Bühne unterhalten habe …“ - David

2019 sind sie zum letzten Mal als Moderatoren auf der Bühne und bringen dem Publikum besondere musikalische Abschiedsgeschenke mit. Aber auch von den anderen Künstlern des Abends erwarten VIVA VOCE einiges.

Mein Favorit ist Süden 2.0. Ich war schon Fan von „Süden“ und bin gespannt wie das Projekt in der zweiten Runde live klingt. Die sind einzeln schon großartige Künstler und zu dritt einfach umwerfend und vielseitig. - Basti

Dieses Jahr bin ich am meisten auf den Nachwuchspreisträger Lennart Schilgen gespannt! – Matthias

„2019 freue ich mich ganz besonders auf Wolfgang Niedecken und Hannes Ringlstetter“ - David

„Hier noch eine Stimme für Wolfgang Niedecken!“ - Jörg

« Zurück zur Programm-Übersicht