Lieder auf Banz - Logo
Bar
  • Programm 2022

Willkommen auf der Klosterwiese

Die "Lieder auf Banz" finden jährlich am ersten Juliwochenende statt - in diesem Jahr am 1. und 2. Juli 2022. Da an beiden Abenden das gleiche Programm stattfindet, haben Sie die Wahl, ob Sie die Lieder am Freitag oder Samstag besuchen möchten.

Das erlesene Programm ist wieder voller bekannter und herausragender Künstler. Wir freuen uns sehr, Chris de Burgh, Hubert von Goisern, die niederbayerische Musikgruppe Haindling sowie die gefühlvolle Sängerin Annett Louisan bestätigen zu dürfen. Die Band Kellerkommando um den Bamberger David Saam sorgt mit einer Mischung aus fränkischer Volksmusik und modernen Beat-Elementen für zusätzliche Stimmung. Besonders viel zu lachen wird es bei dem Gesangsduo Die Feisten geben und auch die bayrische Singer-Songwriterin Sarah Straub freuen sich darauf, 2022 das Programm zu bereichern.

Wie schon in den Vorjahren werden zusätzlich die Gewinner des Nachwuchsförderpreises der Hanns-Seidel-Stiftung das Hauptprogramm der "Lieder auf Banz" ergänzen. Die langjährigen Banz-Gänger dürfen sich außerdem auf ein sehr bekanntes Gesicht freuen - denn Bodo Wartke glänzt dieses Mal nicht nur wie schon 2018 als Teil des Hauptprogramms, sondern zeigt auch endlich wieder seine herausragenden Qualitäten als Gastgeber und Moderator der Lieder, wie er es bereits in den Vorjahren von 2006 bis 2011 getan hat!

  • Einlass auf das Festivalgelände jeweils um 17:00 Uhr
  • Beginn der Abendveranstaltung jeweils um 19:00 Uhr

Max Prosa

Max Prosa

Vom Do-It-Yourself-Prinzip zum Majorlabel und zurück: Max Prosa bewegt sich mit seinem vielseitigen Output mittlerweile genau dort, wo er sein möchte, nämlich himmelhochjauchzend unterm Radar. Mit seinen Fans verbindet sich der Künstler auf ganz verschiedenen Ebenen. So verschickt er seit 2015 ein monatliches Gedichtabo an mehr als 300 Leserinnen und Leser.

„Oft erhalte ich Nachrichten, wie verrückt es ist, dass das Gedicht wie die Faust aufs Auge gepasst hat. Es liegt eine Magie darin.? Kern von Max Prosas Schaffens bleibt jedoch das Dichten und Singen zur Gitarre. Getragen werden die Folk-Kompositionen von seiner eindringlicher Stimme, die sich dramatisch sträubt und strauchelt, die das Tragikomische unserer Existenz feiert und immer wieder hoffnungsvoll funkelt. Aktuell zu hören auf seinem sechsten Album „Grüße aus der Flut?. Mit seinen Songs sendet Max Prosa stets aufs Neue vielschichtige wie eingängige Botschaften – aus der wogenden Seele, aus einer tosenden Zeit und aus umstürmten Ländern.

« Zurück zur Programm-Übersicht
Gefördert durch:
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Neustart Kultur
Initiative Musikg GmbH