Lieder auf Banz - Logo
Bar
  • Programm 2023

Willkommen auf der Klosterwiese

Die "Lieder auf Banz" finden jährlich am ersten Juliwochenende statt - im nächsten Jahr am 7. und 8. Juli 2023. Da an beiden Abenden das gleiche Programm stattfindet, haben Sie beim Ticketkauf die Wahl, ob Sie die Lieder am Freitag oder Samstag besuchen möchten.

Wie schon in den Vorjahren werden zusätzlich die Gewinner des Nachwuchsförderpreises der Hanns-Seidel-Stiftung das Hauptprogramm der "Lieder auf Banz" ergänzen. 

Hannes Ringlstetter

Hannes Ringlstetter

Hannes Ringlstetter wuchs im niederbayerischen Straubing auf. Nach dem Abi: Zivildienst und Studium. Parallel immer Musik und erste Schauspielversuche. Heute kennt und liebt man ihn weit über die bayerischen Grenzen hinaus als Kabarettist, Schauspieler und Musiker.

Weniger ist mehr. Wenn Hannes Ringlstetter Texte schreibt, geht das vom Vielen zum Wenigen. Reduzieren braucht Zeit, sagt er. Was dabei herauskommt: Gar kein Weltschmerz. Ganz viel echtes Leben. Und Substanz. In einer Sprache, die den Kern der Dinge freilegt und mit dem Witz, den es braucht, um das echte Leben auszuhalten. Sein neues Album heißt ‚Heile Welt‘. Ironisch gemeint? Nur ein Stück weit.

Die heile Welt von Hannes Ringlstetter, dem Musiker, den das Leben und die ungezügelte Kreativität auch zum Kabarettisten, Schauspieler, TV-Moderator und Buchautor gemacht hat, ist kein glattes Idyll. Sie ist für ihn irgendwie auch ein Sehnsuchtsort. Da sind Zweifel, Risse, Sehnsucht und die Nacht – genauso wie Familie, Supermarktkassenkräfte und Menschen, die Dir mit einem Blick den Tag versauen. Auf jeden Fall macht er Musik, die er mit seinem Publikum teilen will. Ganz schön nah.

Nähe ist da sowieso viel in allen Geschichten, die er auf diesem Album erzählt.

Nähe zu sich selbst und dem brüllenden Leben. Die Verbindung kommt über die unverkennbare Stimme. Sie öffnet das Fenster zu Hannes Welt. Mal knarzend wie krumme Wirtshausdielen zur Sperrstunde, mal sanft und leise, aber immer mit der unwiderstehlichen Anziehungskraft und der sonoren Tonfülle seines Basses. Schon in der Stimme liegt die Lust am Leben in all seinen Schattierungen. Eingängige Gitarrenmelodien, große Bläsersätze – seine musikalischen Gefährten bewegen sich dicht rund um Ringlstetters Reibeisen. Aber sie lassen ihm immer genügend Raum. Überhaupt: Darin liegt die wohltuende Kraft von „Heile Welt“: Die Musik kommt ohne Effekthascherei aus, potenziert die Emotion, entgleitet aber nie ins Überzogene.

Ein Stück heile Welt? Unbedingt!

« Zurück zur Programm-Übersicht




Gefördert durch:
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Neustart Kultur
Initiative Musikg GmbH